Flattr(n) wir mal los!

Mit Flattr gibt es endlich mal einen Micropaymentservice, der auch funktionieren könnte. Das Prinzip dahinter finde ich eigentlich ziemlich cool, aus dem Grund habe ich mich gleich mal registriert und werde auch monatlich ein paar Euro locker machen. Mal sehen was es bringt.

Das Beste an Flattr ist übrigens dass man darüber sprechen darf oder sogar soll. Google Adsense ist dazu das krasse Gegenteil. Darüber darf man ja fast nicht sprechen und wehe man würde jemand auffordern bei seiner Seite die Links anzuklicken …

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Liebes Christkind…

… ich hätte da einen Wunsch.

Nachdem ich nun von Xing auf Facebook umgestellt habe, ist mir gleich ein Wunsch für Weihnachten in den Sinn gekommen. Ich weiß nicht ob es dafür schon eine Lösung gibt. Wenn nicht, dann kann mir entweder das Christkind, Facebook oder ein paar kreative Köpfe helfen.

Nun um was dreht sich mein Wunsch? Bisher war mir ziemlich egal was Freunde von mir alles in Twitter so ablassen. Nachdem aber fast alle nun ihren Twitter Account in Facebook integriert haben, wird meine Facebook Seite von soviel Banalität überschwemmt, dass ich mir einen Banalitätsfilter sehnlichst herbei sehne. Nicht falsch verstehen, ich habe nichts gegen gelegentliche Meldungen auf Twitter oder wenn jemand was lustiges sieht. Ich habe aber was dagegen, wenn einzelne auf meiner Freunde List mich alle paar Minuten mit banalen sinnlosen Meldungen zuschießen und diese Personen 90% der Beiträge auf der Startseite bei Facebook ausmachen.

Kennt jemand einen entsprechenden Filter?

Vielleicht würde es auch reichen, wenn ich die Meldungen einzelner Freunde per „Daily Digest“ bestellen könnte. So würde ich dann eben nur einmal am Tag einen Eintrag mit allen Updates bekommen. Gibt’s das schon?

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Warum die Quelle wirklich unterging…

Ehrlich ich beneide die Quelle Mitarbeiter nicht. Aber zumindest die bei „Neue Medien“ waren wohl doch nicht so erfolgreich wie sie dachten … Jan Miczaika von hitflip.de hat in diesem Artikel in seinem privaten Blog mal die Verkaufszahlen der Quelle nach der Rabattaktion mit denen von Amazon verglichen. Ich finde das spricht Bände!

Die Probleme, die sie bei Start der Rabattaktion mit den Servern, den Leitungen oder mit sonst was hatten, waren bestimmt auch schon länger dem Umsatz im Weg. Hat wohl keiner gemerkt … Es lebe die Netzwerküberwachung! Dank OpenNMS habe ich auch schon zig Sachen entdeckt, die ich nie sonst gemerkt hätte. Wer kommt schon darauf, dass sich Drucker und Switch nicht über Full-/Halbduplex oder 10/100 einigen können?

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

copy and paste

Eben habe ich auf der Fedora Mailingliste den Beitrag über screen gelesen. Dabei habe ich kurz gestutzt, der Text kam mir so vertraut vor. Daher habe ich mal in meinem Blog nach screen gesucht. Und bin auf diesen Artikel gestoßen. Der Wortlaut von meinem Artikel:

Screen ist eines der Tools, dass ich neben vim am häufigsten nutze. Meistens habe ich zig Fenster offen. Da verliert man schnell den Überblick. Im Red Hat Magazine habe ich jetzt einen nützlichen Tipp gefunden. Einfach das eigene .screenrc um folgenden Eintrag ergänzen…

Hört sich doch sehr ähnlich zu dem neuen Artikel

screen ist eines der Konsolenwerkzeuge, welches ich sehr häufig nutze. Meistens habe ich zig Fenster offen. Da verliert man schnell den Überblick. Im Red Hat Magazine habe ich jetzt einen nützlichen Tipp gefunden. Die eigene .screenrc mit folgendem Eintrag erweitern….

an. Gibt es dafür eigentlich eine Netiquette?

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Am Tag als die Erde still stand oder Twitter offline

Ich verfolge regelmässig den einen oder anderen Tweet zu bestimmten Projekten (CentOS, Shozu, …) und habe daher gemerkt, dass Twitter schon seit einer Stunde offline ist. Lt. deren Statusseite kämpfen die gegen DDOS Attacken. Ich würde zu gern deren Infrastruktur mal kennen lernen. Die haben ja noch nie mit Zuverlässlichkeit geglänzt. Aber was sie jetzt tun und wie sie es tun würde mich schon interessieren. Persönlich glaube ich, dass ihnen der eigenen Erfolg jetzt wirklich ein Problem macht. Alle möglichen Clients versuchen sich ständig anzumelden und damit potenziert sich die normale Last auf ein Vielfaches. Gut, wenn man sich dafür vorher eine Strategie zurecht gelegt hat… Ich werde die Meldungen darum jedenfalls mal verfolgen. Sicher kann man daraus lernen.

Achja, lustig ist, dass gerade heute bekannt wurde, dass sie ein Lizenzproblem haben. Nach Skype der nächste, der seine Hausaufgaben nicht gemacht hat 😀

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Skype am Ende?

Wow was für eine Schlagzeile … Wie dumm war denn da eBay? Das kommt davon wenn man auf nicht offene Protokolle setzt! Nehmt SIP! Wenn ich überlege, dass Ebay 2,6 Milliarden dafür gezahlt hat und jetzt sogar zu gibt, dass das Geld nie mehr zurückkommt , dann bekomme ich fast ein wenig Wut …

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)