Debian Squeeze Update

Kurze Notizen zu dem Debian Squeeze Update auf meinem Homeserver:

  • Nut – Network UPS Tools
    Nut hat eine neue Rechtestruktur. Musste also die Config anpassen.
  • Asterisk
    Asterisk ist mit segfaults abgestürzt. Neue Installation und Kopieren der Config Files hat geholfen.
  • Cyrus IMAP
    Der alte Cyrus Server hat alte berkeley Versionen für seine Datenbankdateien benutzt. Damit hat die neue Version nicht funktioniert. Das hat mich fast in den Wahnsinn getrieben.

    Noch ein wichtiger Hinweis zu Cyrus Sieve! Mein Sieve Client verwendet leider noch den alten Port

Hat zwar funktioniert aber war ordentlich Aufwand. CentOS gefällt mir deutlich besser.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Debian Routen setze

Ja, noch habe ich auf ein paar Deiban Rechner zu tun und ja noch läuft nicht auf allen Linux-Routern ein Routing Daemon. Weil da so ist muss ich gelegentlich manuelle Routen eintragen. Keine Ahnung warum, aber bei Debian suche ich jedes mal nach einer vernünftigen Stelle dafür. Dabei ist die doch mit /etc/network/interfaces definiert. Ein Beispiel:

auto eth0  
iface eth0 net static  
  address 172.16.4.254 
  netmask 255.255.255.0  
  post-up route add -net 10.0.0.0 netmask 255.0.0.0 gw 172.16.4.1

Ob ich es mir jetzt wohl merke …

Nachtrag: Bei CentOS/RHEL ist das übrigens etwas hübscher gelöst. Hier die Doku dazu .

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Debian Pakete selbst patchen

openlogo-nd-50Manchmal benötigt man Funktionen von Standardsoftware, die Debian nicht mitbringt. Dann ist es notwendig Debian Pakete selbst zu patchen. Meistens ist das keine gute Idee… Aber trotzdem hier mal die Schritte:

  1. Paket Sourcen und Abhängigkeiten holen
    1
    2
    3
    
    cd /usr/local/src
    apt-get source [paket]
    apt-get build-dep [paket]
  2. Paket übersetzen
    1
    2
    
    cd [paket-sourcen]
    ./debian/rules build
  3. Nach Erfolg Pakete packen
    1
    
    ./debian/rules binary

Danach findet man die entsprechenden *.deb Files unter /usr/local/src

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Fastest mirror unter Ubuntu/Debian/CentOS

Wenn man oft unterwegs ist, dann ist es auch wichtig immer den schnellsten Mirror für die jeweilige Distribution zu nehmen. Jede Distri hat ihren eigenen Weg, daher schreibe ich mir das hier mal auf.

  1. Ubuntu
    Bei Ubuntu geht es über die GUI. Im Menü System -> Systemverwaltung -> Software Quellen -> Software von Ubuntu -> Herunterladen von: „Andere …“ -> Besten Server auswählen oder mit Synaptic System -> Systemverwaltung -> Synaptic-Paketverwaltung -> Einstellungen -> Paketquellen -> Software von Ubuntu -> Herunterladen von: „Andere …“ -> Besten Server auswählen
  2. Debian
    Debian hat ein Paket für die Konsole. Also erstmal folgendes installieren:

    # apt-get install netselect-apt

    Anschließend kann man dann z.B. den den schnellsten für Etch suchen:

    # netselect-apt etch
  3. CentOS
    Und hier die Anleitung für CentOS
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)