ConVirt goes 1.0!

ConVirt habe ich ja schon hier erwähnt. Jetzt ist die 1.0 veröffentlicht worden. Für alle möglichen Clients gibt’s fertige Pakete. So gehört sich das :D. Ich hab’s natürlich sofort installiert. Jetzt brauch ich nur noch Zeit es mal zu versuchen…

Also merke: ConVirt ausprobieren!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

ConVirt

Nachdem ich oVirt schon etwas beobachte aber es immer noch keine absehbare Xen Unterstützung gibt, muss ich mir doch mal die Alternativen ansehen. Am weitesten ist da sicher ConVirt. ConVirt kann Xen und KVM, also ideal für meine Zukunft. Blöd ist nur, dass der Status der „Web based administration“ in ConVirt noch to be done ist. Zur Zeit geht „nur“ die Gnome-Oberfläche. Sieht aber ziemlich gut aus.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

oVirt oder da geht’s lang

ovirtVirtualisierung ist mit Sicherheit das Thema mit dem ich mich 2009 privat primär auseinander setzen werde. Bisher beschränkt sich meine Erfahrung auf VServer, Xen und VMWare. VServer nehme ich wenn’s einfach und schnell gehen muss. Xen war bisher die freie Alternative für komplexere Themen. VMWare ist die Profi Software.

VMware unterscheidet sich bisher von den freien Alternativen in der schieren Anzahl der Möglichkeiten. Meine VMs laufen auf meinem Notebook ganz simple unterwegs oder hochverfügbar mit VMotion auf einem ESX Cluster im RZ oder auch auf beliebiger Leihhardware an Veranstaltungen. Außerdem sind VMs unter VMware sehr sehr einfach ein zu richten. Man braucht etwa keine Linux Kenntnisse um eine neue Linux VM auf einem ESX Server hochverfügbar zum Laufen zu bringen. Alles geht über die sehr gute Administrationssoftware. Und genau da fehlt es noch bei den freien Alternativen. oVirt oder da geht’s lang weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)