OpenNMS: alles ist (auch) relativ!

Das muss ich mir aufschreiben, damit ich es nicht vergessen zu konfigurieren. OpenNMS überwacht die Thresholds anders wie Nagios nicht direkt über das Plugin, sondern speichert die Werte einem RRD File ab. Diese prüft dann der threshd Daemon regelmässig auf die Grenzwerte ab. Hört sich Anfangs umständlich an, ist aber durchaus sinnvoll. Damit kann nämlich jeder erfasste Wert nicht nur auf überschreiten der Grenzwerte überprüft werden, nein es kann auch die relative Veränderung überwacht werden! Das ganze funktioniert mit jedem Wert, egal ob die entsprechende Quelle das könnte oder nicht. Sehr geil. Dokumentiert ist das ganze hier.

Als erster Anwendungsfall fällt mir da die Temperaturüberwachung bei mir im Arbeitszimmer ein. Egal wie genau der Sensor ist, ändert sich relativ viel gibt es einen Alarm. Das gleiche baue ich mir auch für die Auslastung meiner Internetanbindung ein.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.